Terrain vague, 2013, Videostill

Terrain vague, 2013
Lona Klaus & Tobias Schläfli
Videoinstallation
zwei Videoloops auf zwei gegenüberstehenden Monitoren mit Ton
je 11‘

"dé-fil-é" Regionale 14, Fabrikculture Hegenheim F, 2013

« Lange hat man Zeit, die beiden Nachtaufnahmen auf den Bildschirmen zu betrachten. Der Blick schweift dabei vom linken zum rechten, und zurück, folgt der Strasse in einer ländlichen Gegend und wird von den fernen Lichtern angezogen.
Nur ein leiser Hintergrundton ist zu hören. Der Prozess des Schärfens von Sehen und Hören wird jäh durch das Herannahen eines Scheinwerferlichts und knatterndes Motorengeräusch unterbrochen. Gebannt verfolgt man die Fahrt
eines plötzlich auftauchenden und schnell verschwindenden Motorradfahrers, der mit wehendem Fransenschweif vorbei rauscht.
Lona Klaus und Tobias Schläfli gehen in ihrer eigens für die Ausstellung geschaffenen Videoinstallation sensibel und humorvoll mit der Strassensituation zwischen Hégenheim und Basel um.
Ihnen gelingt es, ein Erlebnis in denAusstellungsraum zu transferieren und sie nehmen ganz beiläufig mit ihrem im Eingangsbereich platzierten Werk den ganzen Ausstellungsraum ein.»
Saaltext von Francoise Theiss, 2013